Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 37 of 44
Back to Result List

Verschiebung, Verdichtung, Aspektwechsel, Transformation, Verbindungen – onirische Bildauffassung und traumbezogene Formtheorie am Beispiel der Bildmontagen/ 'Fotoromane' von Max Ernst

  • Vom Portrait/ der Physiognomie des menschlichen Gesichts und der Landschaft zur Hieroglyphik der Natur und dem neuronalen Tanz/ Methoden der Introspektion als hermetische Erkundungen des Unsichtbaren - Audiolectures 03,11.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Hans Ulrich Reck
URN:urn:nbn:de:hbz:kn185-opus4-835
Parent Title (German):Traum-Bilder, Imagination und Deutungen
Subtitle (German):Momente zu einer Kunst- und Kulturgeschichte des 'Onirischen'
Series (Serial Number):Audiolectures (03,11.)
Document Type:Sound
Language:German
Year of Completion:2010
Release Date:2016/02/18
GND Keyword:Bildtheorie; Kunstgeschichte
Note:
Vorlesung an der Kunsthochschule für Medien Köln am 03.02.2010 (2:34:16 min.)
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung