Genre und Code

  • In der achten Vorlesung stellt Hans Ulrich Reck Überlegungen zum offenen Kunstwerk im Zeitalter des techno-Imaginären vor. Darstellung und Wahrnehmung werden im Bezug auf Merleau-Ponty und Arnheim thematisiert. Ausführungen zur Gestalttheorie rekurrieren u.a. auf Bildbeispiele aus dem Spätwerk Picabias. Darüberhinaus werden die visuelle Publizistik der 68er- und 80er-Bewegungen verglichen und in Zusammenhang mit Ästhetik und politischer Dissidenz gestellt. Es geht um Technologieverwendung, Mimesis vs. Simulation und Fälschungsbewusstsein. - Audiolectures 05,8.
Metadaten
Author:Hans Ulrich Reck
URN:urn:nbn:de:hbz:kn185-opus4-1408
Parent Title (German):Kunst als Medientheorie
Series (Serial Number):Audiolectures (05,8.)
Document Type:Sound
Language:German
Year of Completion:1998
Release Date:2017/06/01
GND Keyword:Kunst; Kunstgeschichte; Medientheorie; Medium
Note:
Vorlesung gehalten an der Kunsthochschule für Medien Köln am 08.01.1998 (02:40:35 min.)
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung

$Rev: 13159 $