Medien, Begriff, Sprache, Verbindung II

  • In der zweiten Vorlesung greift Hans Ulrich Reck zunächst die Klärungen der Begriffe 'Medium', 'Medienkunst' und 'Kunst' auf und führt diese fort. Neben der Vertiefung und Ausweitung der Analyse visueller Kommunikation werden semiotische Grundbegriffe eingeführt und erörtert. Dazu gehören: Syntax, Semantik, Pragmatik (Charles Morris); langue/ parole/ code (de Saussure); Denotation/ Konnotation; emotive, überredende, referentielle, poetische, phatische und metasprachliche Funktionen; icons, indices, symbols (Peirce); Suprazeichen. Darüberhinaus werden exemplarische Schlüsselthemen betrachtet, die Beispiele aus der Architektur, der Historie des Portraits – als Gattung wie als Exempel für eine Kunstgeschichte der Aufgaben – und die Arbeiten der Gruppe 'Knowbotic Research' beinhalten. - Audiolectures 05,2.
Metadaten
Author:Hans Ulrich Reck
URN:urn:nbn:de:hbz:kn185-opus4-1341
Parent Title (German):Kunst als Medientheorie
Subtitle (German):semiotische Grundbegriffe
Series (Serial Number):Audiolectures (05,2.)
Document Type:Sound
Language:German
Year of Completion:1997
Release Date:2017/06/01
GND Keyword:Kunst; Medienkunst; Medientheorie; Medium; Visuelle Kommunikation
Note:
Vorlesung gehalten an der Kunsthochschule für Medien Köln am 13.11.1997 (02:37:31 min.)
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung

$Rev: 13159 $